Unser Bautagebuch
     
Startseite

Unser Haus
    Aktuelles
    Baubericht
   
Meilensteine
   
Die Haustypauswahl
   
Die Haushersteller
   
Die Entscheidung
    Resümee
    Heizkosten

   
Bildergalerie
    Außenanlagen

 

 

 

 

Kontakt
Impressum
Verlauf



Erstes Fazit nach 3 Monaten

Eigentlich hat ein Arbeitskollege unser Abenteuer Hausbau mit nur einem Satz treffend beschrieben:

"Ich habe noch nie jemanden gesehen, der so entspannt gebaut hat."

Unsere Entscheidung für Fingerhaus als Partner beim Hausbau haben wir bisher nicht bereut. Ganz im Gegenteil - wir haben uns vom ersten Besuch im Musterhauszentrum in Bad Vilbel gut betreut gefühlt. Bei der Planung wurden für uns alle notwendigen Unterlagen erstellt, so das wir diese nur noch bei den zuständigen Behörden abgeben mussten. Bei Rückfragen war immer jemand erreichbar und kompetent. Bei Bedarf wurde seitens Fingerhaus auch direkt mit den Behörden kommuniziert und entsprechende Lösungen gefunden.

In der Bauphase war dann unser Bauleiter der erste Ansprechpartner. Auch hier wurden wir kompetent und gut informiert. Die vereinbarten Termine wurden eingehalten und selbst als wir in der Endphase noch neue Wünsche hatten, wurden diese schnell und unkompliziert berücksichtigt. Ein bisschen merkte man unserem Bauleiter jedoch die Vielzahl von parallel laufenden Bauvorhaben an. Hier kann Fingerhaus vielleicht etwas nachbessern.

Mit den Subunternehmern von Fingerhaus waren wir ebenfalls zufrieden. Alle Arbeiten wurden pünktlich und ordentlich erledigt. Hilfreich war dabei, das wir fast jeden Tag auf der Baustelle waren und so bei Fragen sofort vor Ort eine Lösung finden konnten. So blieben Überraschungen größtenteils aus. Einzige Ausnahme hierbei bildete die Herstellung unseres Bades. Der Subunternehmer hatte wohl nicht die Unterlagen, die wir bei der Auswahl und Gestaltung des Bades zusammen mit Fingerhaus erstellt hatten. Deswegen war das Bad am Ende nicht ganz so wie geplant.

Die Hausübergabe und Abnahme an sich könnte Fingerhaus vielleicht auch etwas kreativer gestalten. Immerhin stellt dies den Abschluss der Bauarbeiten dar. Für uns als Bauherren war dies schon ein bedeutender und emotionaler Zeitpunkt.

Rückschauend betrachtet bleibt aber insgesamt ein guter Eindruck. Wir fühlen uns in unserem neuen zu Hause sehr wohl.